Discussion:
Kontakt unterbinden
(zu alt für eine Antwort)
Bettina Henkel
2009-09-28 16:15:02 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo liebe NG! Ich schildere hier den Fall eines sehr guten Bekannten:

Meine Ex- Freundin und ich haben das geteilte Sorgerecht für unseren, jetzt
zweijährigen, gemeinsamen Sohn. Ich lernte eine Frau kennen, die wunderbar
mit dem Kind zurechtkam. Obwohl wir mittlerweile unsere Beziehung beendet
haben, unternehmen wir sehr viel gemeinsam, da wir uns weiterhin sehr gut
verstehen und einen Bekanntenkreis pflegen. Für uns war es bisher
selbstverständlich, daß sie auch jetzt noch bei den Besuchen des Sohnes
dabei ist. Die Beiden kommen wunderbar miteinander aus und wir genießen alle
drei die Besuchstage. Nun hat die Mutter des Kindes bei Gericht erwirkt, daß
meine gute Bekannte, sie ist nie allein mit dem Jungen gewesen, keinen
Kontakt mehr zu meinem Sohn haben darf. Es ist nie etwas vorgefallen, außer
daß die Mutter des Kindes auf meine Bekannte gar nicht gut zu sprechen ist-
warum kann niemand nachvollziehen. Wenn meine Bekannte und ich noch in einer
eheähnlichen Beziehung stünden, wäre das etwas anderes, dann dürfte sie an
den Besuchstagen anwesend sein.
Wir können beide diesen Beschluß nicht nachvollziehen.
Hat jemand das Gleiche erlebt und kann uns einen Rat geben, wonach bei
solchen Beschlüssen gegangen wird. Uns tut es sehr leid, denn auch mein Sohn
hat diese gemeinsamen Unternehmungen genossen.
Vielen Dank im Voraus
elwu
2009-09-28 17:35:02 UTC
Permalink
Raw Message
On Mon, 28 Sep 2009 16:15:02 +0000 (UTC), "Bettina Henkel"
Post by Bettina Henkel
Meine Ex- Freundin und ich haben das geteilte Sorgerecht für unseren, jetzt
zweijährigen, gemeinsamen Sohn. Ich lernte eine Frau kennen, die wunderbar
mit dem Kind zurechtkam. Obwohl wir mittlerweile unsere Beziehung beendet
haben, unternehmen wir sehr viel gemeinsam, da wir uns weiterhin sehr gut
verstehen und einen Bekanntenkreis pflegen. Für uns war es bisher
selbstverständlich, daß sie auch jetzt noch bei den Besuchen des Sohnes
dabei ist. Die Beiden kommen wunderbar miteinander aus und wir genießen alle
drei die Besuchstage. Nun hat die Mutter des Kindes bei Gericht erwirkt, daß
meine gute Bekannte, sie ist nie allein mit dem Jungen gewesen, keinen
Kontakt mehr zu meinem Sohn haben darf.
So ein Eingriff in das Sorgerecht des Vaters kommt selbst beim extrem
einseitig an Mütterinteressen und -willen ausgerichteten deutschen
Familienrecht schwerlich ohne guten Grund. Immerhin muss das Ding ja
ggf. der Anfechtung beim OLG standhalten.

Stelle also umgehend den gerichtlichen Beschluss hier ein, komplett
samt Begründung, aber natürlich anonymisiert. Sonst kann man dazu
überhaupt nichts fundiertes sagen.

/elwu

Loading...