Discussion:
Sorry. (war: und tschüss)
(zu alt für eine Antwort)
Peter Becker
2010-07-22 14:35:05 UTC
Permalink
Raw Message
Als vierter und letzter Versuch in allen beteiligten NG einzeln.
Vielleicht komm der Eintrag jetzt durch.
Hier ist es totenstill geworden.
Das, was vor 10 Jahren hier lebhaft lief, habe ich diese Tage in
http://www.familienhandbuch.de/forum/
gefunden. Also siedlie ich dort hinüber.
Sorry, falls ich jemanden dorthin gelockt haben sollte.
Grauenhaft. Aber das habe ich erst gemerkt, als es die ersten
Konfrontationen gab.
http://www.familienhandbuch.de selbst ist seriös. Also dachte ich, im Forum
geht es auch so zu, analog den Erfahrungen mit Website und Forum der Autorin
Eva-Maria Zurhorst.

Leider musste ich feststellen, dass in Wirklichkeit im
familienhandbuch.de-Forum ein Klima herrscht, wie ich es (zugegeben vor ein
paar Jahren) in de.talk.romance erlebt habe: Frauen sind grundsätzlich gut,
Männer nur, wenn sie ihnen nach dem Mund reden.
Als ein Macho auftauchte, der Rat suchte, wie er sein Verhalten etwas
verbessern könne, stürmte nach ersten Beratungsversuchen die "Schlagt ihn
tot"-Fraktion heran und es kam zu einem sinnlosen Gemetzel. Sogar der Admin
hat im Sinne dieser Fraktion gelöscht.

Melde mich reumütig zurück.
--
Gruß,
Peter
http://www.Peter-Becker.de
Ralf
2010-07-22 17:30:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Becker
Als vierter und letzter Versuch in allen beteiligten NG einzeln.
Vielleicht komm der Eintrag jetzt durch.
Hier ist es totenstill geworden.
Das, was vor 10 Jahren hier lebhaft lief, habe ich diese Tage in
http://www.familienhandbuch.de/forum/
gefunden. Also siedlie ich dort hinüber.
Sorry, falls ich jemanden dorthin gelockt haben sollte.
Grauenhaft. Aber das habe ich erst gemerkt, als es die ersten
Konfrontationen gab.
http://www.familienhandbuch.de selbst ist seriös. Also dachte ich, im Forum
geht es auch so zu, analog den Erfahrungen mit Website und Forum der Autorin
Eva-Maria Zurhorst.
Leider musste ich feststellen, dass in Wirklichkeit im
familienhandbuch.de-Forum ein Klima herrscht, wie ich es (zugegeben vor ein
paar Jahren) in de.talk.romance erlebt habe: Frauen sind grundsätzlich gut,
Männer nur, wenn sie ihnen nach dem Mund reden.
Als ein Macho auftauchte, der Rat suchte, wie er sein Verhalten etwas
verbessern könne, stürmte nach ersten Beratungsversuchen die "Schlagt ihn
tot"-Fraktion heran und es kam zu einem sinnlosen Gemetzel. Sogar der Admin
hat im Sinne dieser Fraktion gelöscht.
Melde mich reumütig zurück.
Ich würde mich auch freuen, wenn hier noch einmal mehr Ansprechpartner
wären. Ich bin über Jahre hier treu geblieben und habe auch einige
Artikel verfasst. Leider wurden die Antworten immer weniger. Als Väter
hätten wir eine gewaltige Kraft, wenn wir uns zusammen schließen würden.
Aber nicht einmal mein Petitionsvorschlag zum Betreuungsunterhalt wurde
beachtet. Weder hier, noch in der mailingliste
papa-***@listen.jpberlin.de. Es kommt mir auch vor, als ob viele den
Kopf in den Sand stecken und die Sache aussitzen. Aber so geben wir den
Gegenpartei immer mehr Wind unter die Flügel. Vielleicht würde etwas
Mundpropaganda helfen.

Ach noch eins: Ich habe gelesen, daß jemand bei wer kennt wen eine
entsprechende Gruppe eröffnen möchte. Meines Erachtens ist das die
falsche Plattform dafür. Aber jeder muß es ja selber wissen.
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Netten Gruß:
Ralf
--
Wenn es nicht zu vermeiden ist, gebe ich eine Rückantwortadresse zum
Nachschreiben ohne Leerzeichen:

ng Unterstrich ralf Klammeraffe t-online.de
Peter Becker
2010-07-22 18:35:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralf
Ich würde mich auch freuen, wenn hier noch einmal mehr Ansprechpartner
wären. Ich bin über Jahre hier treu geblieben und habe auch einige
Artikel verfasst. Leider wurden die Antworten immer weniger. ...
Eine der Ursachen dürfte sein, dass sich jeder vor allem mit den Problemen
befasst, von denen er am meisten betroffen ist. Logisch. Schließlich kann
keiner die ganze Welt retten.
Bei mir z.B. war es so, dass nach Ende meiner Ehekrise das Mobbing meiner
Chefs gegen mich Vorrang bekam, und an zweiter Stelle Betrugsmaschen an
Telefon und im Internet, mit denen ich persönlich oder im persönlichen
Umkreis konfrontiert wurde. Und mit der Zeit sind meine Kenntnisse auf den
Konfliktfeldern der Väter so veraltet, dass ich nichts spezielles mehr
beitragen kann.
--
Gruß,
Peter
http://www.Peter-Becker.de
c***@arcor.de
2010-07-30 21:00:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Becker
Post by Ralf
Ich würde mich auch freuen, wenn hier noch einmal mehr Ansprechpartner
wären. Ich bin über Jahre hier treu geblieben und habe auch einige
Artikel verfasst. Leider wurden die Antworten immer weniger. ...
Eine der Ursachen dürfte sein, dass sich jeder vor allem mit den Problemen
befasst, von denen er am meisten betroffen ist. Logisch. Schließlich kann
keiner die ganze Welt retten.
Bei mir z.B. war es so, dass nach Ende meiner Ehekrise das Mobbing meiner
Chefs gegen mich Vorrang bekam, und an zweiter Stelle Betrugsmaschen an
Telefon und im Internet, mit denen ich persönlich oder im persönlichen
Umkreis konfrontiert wurde. Und mit der Zeit sind meine Kenntnisse auf den
Konfliktfeldern der Väter so veraltet, dass ich nichts spezielles mehr
beitragen kann.
--
Gruß,
Peterhttp://www.Peter-Becker.de
Hallo,
ich hatte vor Jahren auch mehr oder weniger aktiv mitgelesen und
geschrieben.
Und muss das mit den eigenen Problemen und Möglichkeiten so
bestätigen.
Damals für und aktiv mit geteilter Betreuung ist bei mir auch eine
mehr Alleinerziehungssache draus geworden.
(Nur mit umgekehrten Geschlechterrollen - mehr oder weniger, KU gibts
z.Bsp. nicht)
Dafür alles ohne Gericht usw. abgegangen. Mittlerweile ist die Schule
das größere Problem.
Man kann als Einzelner wirklich kaum etwas ändern oder leisten, zumal
wenn man mit den bestehenden Problemen schon mehr als ausgelastet ist.
Das (und die dauernden Streitereien damals) hatte auch zu meinem
Rückzug damals geführt.
Beste Grüße an Sebastian und Peter aus FFO.
Wolf

Sebastian Karkus
2010-07-22 20:15:10 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
am 22.07.2010 hast du, Ralf, geschrieben:

[...]
Post by Ralf
Ach noch eins: Ich habe gelesen, daß jemand bei wer kennt wen eine
entsprechende Gruppe eröffnen möchte. Meines Erachtens ist das die
falsche Plattform dafür. Aber jeder muß es ja selber wissen.
Sehe ich nicht so. Die Gruppe von Mike, der vorgestern im Focus-Bericht
Thema war, hat über 5.000 Mitglieder. Etliche andere Gruppen ebenfalls.
Es ist schon eine Masse an Frauen und Männern, die dort an einem Strang
ziehen. Sehe es sogar von Vorteil: Wogegen hier *jeder* das Mitspracherecht
hat, kann man dort Störenfriede einfach aus der Gruppe verweisen.
--
Gruß
Sebastian
Sebastian Karkus
2010-07-22 18:35:05 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
am 22.07.2010 hast du, Peter Becker, geschrieben:

[...]
Post by Peter Becker
Melde mich reumütig zurück.
Welcome back :-)
--
Gruß
Sebastian
Ulli Reinders
2010-07-23 18:03:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter Becker
Sorry, falls ich jemanden dorthin gelockt haben sollte.
Mich jedenfalls nicht. Ich reagiere grundsätzlich nicht auf Mails die
mich zu irgendeinem(r) Forum oder Seite locken sollen. Ich suche mir die
Seiten die ich sehe will grundsätzlich selbst aus ...
Post by Peter Becker
Grauenhaft. Aber das habe ich erst gemerkt, als es die ersten
Konfrontationen gab.
Tja, manche Dinge merkt man erst spät. Aber besser spät, als nie!
Post by Peter Becker
paar Jahren) in de.talk.romance erlebt habe: Frauen sind grundsätzlich gut,
Männer nur, wenn sie ihnen nach dem Mund reden.
Eben!

Ich habe die Erfahrung gemacht, das man mit Frauen weder diskutieren,
noch zusammenarbeiten, oder gar zusammen leben kann.
Sie sind vom Denken her grundsätzlich von einem anderen Planeten.
Sie wollen Männer im Denken und Handeln ändern/beeinflussen und wenn
wir nicht so funktionieren, wie sie das wollen, wird's böse.
Nicht mal Freundschaften mit der holden Weiblichkeit klappen heutzutage
mehr.
Ich bin seit knapp 2 1/2 Jahren mit einer Frau (Arbeitsbekanntschaft)
"halbwegs" befreundet, die nicht gerade die Klügste ist und mit ihren
36 Jahren rotzfrech ist, wie eine pubertäre 13-Jährige und nicht im
geringsten Besserung zeigt.
Grrr.....


UR
--
Der klügste Krieger ist der, der niemals kämpfen muß.
Sun Tzu (chinesischer General und Militärstratege,
»Die Kunst des Krieges«)
Loading...