Discussion:
Wieder Papa
(zu alt für eine Antwort)
Sebastian Karkus
2009-12-17 23:05:04 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Väter :)

Seit heute zähle ich mich wieder zu den Vätern, die aktiv am Leben ihrer
Kinder teilhaben dürfen! Unsere Tochter ist heute auf die Welt gekommen :)

Fehlt nur noch mein Sohn aus erster Ehe oder die Möglichkeit, ihm diese
freudige Mitteilung irgendwie weiterzugeben. Aber es wird schon. Bin schon
gespannt, wie sehr er sich freuen wird, wenn er wieder hier ist und aus dem
Bauch nun doch eine kleine (Halb-)Schwester geworden ist :-)

Bin mal gespannt, ob unsere Tochter nun der Ex ein Argument sein wird, um
meinem Sohn mich nun komplett zu entziehen oder sie nun einsieht, dass ihr
dämliches Geseier nur unserem Sohn schadet und es besser wird...
--
Gruß
Sebastian
J. Timme
2009-12-18 07:18:06 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Sebastian,
Post by Sebastian Karkus
Hallo Väter :)
Seit heute zähle ich mich wieder zu den Vätern, die aktiv am Leben ihrer
Kinder teilhaben dürfen! Unsere Tochter ist heute auf die Welt gekommen :)
ganz, ganz herzlichen Glückwunsch von einer Mutter und inzwischen
dreifachen Großmutter! Ich wünsche Dir und den Deinen für diesen
Neuanfang (der ja so neu gar nicht mehr ist) den allerbesten und
allermeisten erdenklichen Erfolg, auf dass sich Alles zum Guten und
Glücklichen wende.

Zum Sohnematz: Bleib am Ball, auch der Junge wird größer und bewusster.

Glückliche Feiertage auch wünscht

Jutta
Mikel Schamboeck
2009-12-18 12:20:08 UTC
Permalink
Raw Message
Sersn Papa Bastian,
Post by Sebastian Karkus
Hallo Väter :)
jaja :)
Post by Sebastian Karkus
Seit heute zähle ich mich wieder zu den Vätern, die aktiv am Leben ihrer
Kinder teilhaben dürfen! Unsere Tochter ist heute auf die Welt gekommen :)
Hey schön, da gratuliere ich euch ganz herzlich!
Viele Grüsse auch an die Frau Mama und schenk ihr was Schönes
zur Geburt. ;)
Post by Sebastian Karkus
Fehlt nur noch mein Sohn aus erster Ehe oder die Möglichkeit, ihm diese
freudige Mitteilung irgendwie weiterzugeben. Aber es wird schon. Bin schon
gespannt, wie sehr er sich freuen wird, wenn er wieder hier ist und aus dem
Bauch nun doch eine kleine (Halb-)Schwester geworden ist :-)
Lass dich überraschen.
Post by Sebastian Karkus
Bin mal gespannt, ob unsere Tochter nun der Ex ein Argument sein wird, um
meinem Sohn mich nun komplett zu entziehen oder sie nun einsieht, dass ihr
dämliches Geseier nur unserem Sohn schadet und es besser wird...
Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Aber jetzt freu dich erstmal über deine Tochter. Du hast es trotz
all deiner Zweifel geschafft, eine neue Familie zu gründen, jetzt
gehört der erst mal all deine Aufmerksamkeit. Trag deine Vergangenheit
nicht zu sehr in euer neues Leben hinein, Das bist Du deinen Lieben
einfach schuldig. Konzentriere dich auf sie und lass dich nicht
von irgendwelchen Spinnereien stressen. Glaubs mir einfach, ich hab
das alles schon hinter mir, deine jetzige Partnerin wird es dir
danken.

Schönes Fest euch Dreien,
Mikel
Sebastian Karkus
2009-12-19 02:10:05 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
Post by Mikel Schamboeck
Sersn Papa Bastian,
Post by Sebastian Karkus
Hallo Väter :)
jaja :)
Sind wir, bleiben wir und leben wir :)
Post by Mikel Schamboeck
Post by Sebastian Karkus
Seit heute zähle ich mich wieder zu den Vätern, die aktiv am Leben ihrer
Kinder teilhaben dürfen! Unsere Tochter ist heute auf die Welt gekommen :)
Hey schön, da gratuliere ich euch ganz herzlich!
Viele Grüsse auch an die Frau Mama und schenk ihr was Schönes
zur Geburt. ;)
Danke Dir und den anderen auch für die Glückwünsche!
Post by Mikel Schamboeck
Post by Sebastian Karkus
Fehlt nur noch mein Sohn aus erster Ehe oder die Möglichkeit, ihm diese
freudige Mitteilung irgendwie weiterzugeben. Aber es wird schon. Bin schon
gespannt, wie sehr er sich freuen wird, wenn er wieder hier ist und aus dem
Bauch nun doch eine kleine (Halb-)Schwester geworden ist :-)
Lass dich überraschen.
Konnte ihn heute sprechen, da er bei meinen Eltern ist und der kleine freut
sich riesig :) Ich hoffe, es bleibt auch so. Irgendwie ist er jetzt der
"große Bruder" und er scheint sich auf die Verantwortung sehr zu freuen.
Bin da aber auch nicht unschuldig dran :) Habe ihm das letzte mal gesagt,
dass er irgendwann derjenige ist, der auf seine kleine Schwester aufpassen
muss, dass keiner ihr etwas tut und andere Kinder ihr keinen Leid zufügen.
Da war er plötzlich gaaaaanz stolz auf seine kommende imaginäre Rolle :)
Finde ich klasse.
Post by Mikel Schamboeck
Post by Sebastian Karkus
Bin mal gespannt, ob unsere Tochter nun der Ex ein Argument sein wird, um
meinem Sohn mich nun komplett zu entziehen oder sie nun einsieht, dass ihr
dämliches Geseier nur unserem Sohn schadet und es besser wird...
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Aber jetzt freu dich erstmal über deine Tochter. Du hast es trotz
all deiner Zweifel geschafft, eine neue Familie zu gründen, jetzt
gehört der erst mal all deine Aufmerksamkeit. Trag deine Vergangenheit
nicht zu sehr in euer neues Leben hinein, Das bist Du deinen Lieben
einfach schuldig. Konzentriere dich auf sie und lass dich nicht
von irgendwelchen Spinnereien stressen. Glaubs mir einfach, ich hab
das alles schon hinter mir, deine jetzige Partnerin wird es dir
danken.
Oh das dankt sie mir und wir leben sehr schön. Im Moment regt sich eher
meine Frau darüber mehr auf, dass meine Ex immer noch ein paar Euronen für
sich pfändet, obwohl die Kasse klamm ist und sie ist da viel unentspannter
als ich, dass sich mein Sohn (und ihr Stiefsohn) nicht so recht zeitnah
über unser Baby informieren lassen kann. Alles in allem sind wir aber
dennoch sehr glücklich und Ex? Wer ist das? Nur eine monatliche Erinnerung
in Form einer kleinen Restpfändung bis zum Mindestsatz auf der
Gehaltsliste. DAS stresst im Vergleich zum sonst eingerichteten und
zufriedenen Leben kaum, bzw. nur an einem Tag im Monat :)
Post by Mikel Schamboeck
Schönes Fest euch Dreien,
Mikel
Dankeschön, Euch allen auch! Mögen die Kinder während der Feiertage Euch
alle zu Gesicht bekommen! Zeit ist knapp, ich hau mich mal hin :) Morgen
gehe ich die zwei Prinzessinen wieder besuchen :)Bin jetzt in der Unterzahl
daheim und die Mädels werden wohl das Sagen haben :-)
--
Gruß
Sebastian
Sebastian Karkus
2009-12-24 22:00:05 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
Post by Mikel Schamboeck
Sersn Papa Bastian,
Post by Sebastian Karkus
Hallo Väter :)
jaja :)
Post by Sebastian Karkus
Seit heute zähle ich mich wieder zu den Vätern, die aktiv am Leben ihrer
Kinder teilhaben dürfen! Unsere Tochter ist heute auf die Welt gekommen :)
Hey schön, da gratuliere ich euch ganz herzlich!
Viele Grüsse auch an die Frau Mama und schenk ihr was Schönes
zur Geburt. ;)
Post by Sebastian Karkus
Fehlt nur noch mein Sohn aus erster Ehe oder die Möglichkeit, ihm diese
freudige Mitteilung irgendwie weiterzugeben. Aber es wird schon. Bin schon
gespannt, wie sehr er sich freuen wird, wenn er wieder hier ist und aus dem
Bauch nun doch eine kleine (Halb-)Schwester geworden ist :-)
Lass dich überraschen.
Post by Sebastian Karkus
Bin mal gespannt, ob unsere Tochter nun der Ex ein Argument sein wird, um
meinem Sohn mich nun komplett zu entziehen oder sie nun einsieht, dass ihr
dämliches Geseier nur unserem Sohn schadet und es besser wird...
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
[Restlichen Text habe ich gesnippt, da die Tatsache uns beide aufregt und
wir uns eigentlich auf ein normales Miteinander gefreut haben.]

Oh, das ist sie heute. Dachte nicht, dass es so schnell gehen würde, aber
meine Frau hat es schon vermutet.
Änderung der gerichtlich festgelegten Umgangszeiten zu Weihnachten (12.00
bis 16.00 Uhr) wurden eigenmächtig von der Ex auf 08.00 bis 12.00 Uhr
"vorverlegt". Ich weiß nicht, ob sie sich das Resthirn schon weggesoffen
oder weggekokst hat, aber ernsthaft zu erwarten, wir könnten samt Nachwuchs
um 08.00 Uhr in Köln sein, ist schon mehr als dumm und kann nicht als
Zufall interpretiert werden. Bei gutem Willen hätten wir hier um 04.00 Uhr
aufstehen müssen, die kleine fertig machen und um 05.30 Uhr spätestens
losfahren müssen, um jaaa pünktlich zu sein, falls es an manchen Teilen
nicht gestreut wäre (und ein Durchfahren der Eifel bedeutet nun mal einige
Glatteisstellen...).

Frage mich, wofür man diese dämlichen Umgangsurteile überhaupt braucht.
Wir haben die Situation vor der Bescherung noch mit einigen Freunden und
Nachbarn besprochen und kamen zum Thema "Amok-Lauf" von Seiten mancher
Väter.
Was passiert denn, wenn man nun nach so einer Nummer so eine Rabenmutter
sieht? Daß man in der Situation in aller Höflichkeit ihr höchstens nur
sagt, dass sie nicht ganz sauber tickt und das gemeinsame Kind nun für ein
neues Kind des Ex bestraft, versteht sich von selbst. Arme und gebeutelte
Rabenmütter können in dem Moment aller Welt zeigen, wie aggressiv und wenig
redebereit ihr Ex doch sei und wie richtig doch eine Umgangswerweigerung
sei.
Das kann man sich dann ja wieder in dem Moment passend zurecht biegen und
als Mann steht man so oder so wie ein Depp da. Regt man sich auf, so legt
das System es gerne als Aggressionen aus - Sanktionen MÜSSEN einfach
folgen. Regt man sich nicht drüber auf uns lässt diese Hirnlosen gewähren,
so kommen sie auf die Idee, den Umgang auch noch mit Anwaltshilfe weiterhin
durchzudrücken, schließlich darf "Frau" ja ihr Spielzeug "Ex" nicht
verlieren. Es gibt ja sonst nichts zu lachen in einem solchen elenden
Leben.

Den Vorschlag, das alleinige Sorgerecht für diese Rabenmütter zu beantragen
und alle Besuchszeiten gleich vorneweg gerichtlich streichen zu lassen? No
way, denn ich verwette mein Kampfei drauf, dass DANN solche Rabenmütter mit
einem süffisanten Lächeln diesen Antrag ablehnen und darauf bestehen, dass
das Kind weiterhin Kontakt zu seinem Vater hat und diesen regelmäßig sieht.
Nach außen hin für das gängige "Sparflammengehirn in schwarzer Robe" klingt
das dann wieder wie eine fürsorgliche Mutter, die sogar auf die Kontakte
besteht. Dass es in Wirklichkeit nur die letzte Möglichkeit ist, eine
Satisfaktion im kümmerlichen Leben zu bekommen, indem man das eigene Kind
und den Ex noch piesacken kann, lässt sich natürlich nicht beweisen.

Man(n) kann es aber auch nicht erwarten, dass sich das Pack in den
Gerichten wirklich mit den Fällen beschäftigt - die Mittagspause wartet,
die eigene Hexe daheim macht Stress und schließlich muss das ganze ja
binnen 15 Minuten über die Bühne gehen.

Urteile...was sind denn Urteile, in denen Vätern zugesichert wird (und in
denen Mütter verpflichtet werden), alle relevanten Tatsachen aus dem Leben
des Kindes zu berichten? Was nützen denn die Umgangszeiten, wenn auf diese
regelrecht gepfiffen wird und man kaum aufgrund eines Zeugnisses klagen
müsste? Nichts nutzen sie, denn zuvor geht ein (oh welch Wunder)
kostenpflichtiges Geeiere mit beiden Anwälten los. Diese *müssen* ja auch
ihr Geld irgendwann verdienen und wenn Rabenmutties, der Teil dürfte nicht
unerheblich sein, von Prozeßkostenhilfe sich ihre Freizeitaktivitäten
sponsern lassen, so bleibt einem Mann das Abzahlen der eigenen
Anwaltskosten über die Folgejahre. Es sei denn, Mann macht sich rar und
verlässt dieses elende Land, in dem auf die Rechte der Kinder und Väter
gepfiffen wird.

Was bringt ein Vorlegen der Urteile, wenn man in diesen jede Einzelheit,
jede auch nur so winzige Eventualität hieb- und stichfest festhalten
müsste? Ein Beispiel der Auslegungsfreiheit meiner Ex:
(Originalzitat mit allen Fehlern übernommen=

---
"während der öffnungszeiten des kiga wird dom. im kiga abgeholt-ansonsten
bei der kindesmutter..."und die kindesmutter befindet sich dann zu diesem
zeitpunkt nun mal in köln;-)
lerne lesen und verstehen
---
Das Zitat mit "wir sind da grad in Spanien" und die ähnliche Erfahrung
erspare ich mir an dieser Stelle...

So ein Urteil zum Umgangsrecht ist schon klasse...allerdings. Vielleicht
wird als nächstes dann kurzfristig von den festgelegten 12.00 - 16.00 Uhr
ein: Von 05.00-06.00 Uhr, 08.00-09.00 Uhr, 15:45-16:45 Uhr und 19:20-20:20
Uhr?

Wer meint, mit solchen kopfkranken Gestalten auch noch diskutieren zu
können, der muss sich auf "Argumente" der Art wie:
"ich habe jetzt wiichtigeres zu tun als hier den unterhalter zu
spielen-such dir ne neue damit du mal beschäftigt bist " vorbereiten. Es
fällt dann einem Mann auch schwer, die Ruhe zu bewahren. Garniert mit einem
"dominik habe ich ausgerichtet dass du ihn nicht anrufen willst-zu hause."
kommt jeder halbwegs normale Mann zur Feststellung, mit einem
geisteskrankem Gegenüber zu kommunizieren.

Als Essenz des heutigen Gesprächs in der o.g. Runde haben wir festgestellt,
dass Mann einen Amokläufer nie vorab verurteilen sollte, wenn er dem ganzen
auf eine andere Art ein Ende bereitet - dies kam übrigens von den Frauen,
die diese Geduld der Ex-Männer solcher Rabenmütter übrigens nicht hätten.
Hätte hier eigentlich etwas anderes erwartet, jedoch scheinen Frauen mit
solchen Hexen keine Gnade zu empfinden und sind von der Meinung her nicht
gerade zimperlich über ihre Geschlechtsgenossinen...

Was bleibt? Abwarten, Tee trinken und hoffen, dass sich irgendein Vollidiot
findet, der sich von solchen falschen Schlangen blenden lässt und das
nächste Opfer sein darf und man selbst nicht mehr das Hauptspielzeug dieser
gelangweilten Rabenmütter ist - ODER: Man selbst und die eigene Frau fangen
an zu lernen, das Kind des Mannes aus erster Ehe nicht mehr als Teil der
Familie zu sehen. Doch will man(n) das wirklich? Frau will es nicht, Mann
bleibt vermutlich keine andere Wahl - es muss nicht sein, dass die
Genugtuung auf seinen einer Ex liegt, nicht nur das gemeinsame Kind mit dem
Ex, den Ex selbst, sondern auch noch seine neue Frau zu treffen.

Was ist also das Ziel? Die selbsterklärte und angenommene Distanz zum Kind,
um die neue Familie nicht in Unruhe zu bringen? Vermutlich nicht, da dann
von der gelangweilten Gegenseite wieder sinnlose Schreiben mit noch
sinnloserem Geeiere zu erwarten ist. Post in den Papierkorb werfen? Auch
nicht. Dritte als Vermittler einschalten, die dann dem Kind zuliebe nahezu
alles mitmachen und diese Spielchen mitmachen, um dem Vater erst recht die
Zeit unmöglich zu machen, schließlich hat man es schon doch geschafft
irgendwie, dass Kontakte zustande kommen... nein, auch nicht.

Was bleibt, und dafür beten wir am Weihnachtsabend:
- Ein Unfall, nach welchem solche Rabenmütter psysiologisch untersucht
werden, wobei manche Gehirnwindung als falschrum gewunden entdeckt wird
- Ein Verirren einer Stubenfliege im Ohr solcher Rabenmütter, somit sich
deren Hirnmasse um ein vielfaches aufbläht
Den Amolklauf lassen wir den Männern, die nichts zu verlieren haben und
ihre Gründe für fehlende Besonnenheit nach den Provokationen und Hämen.

Vermutlich bleibt aber nur die Zeit, die bekanntlich alle Wunden heilt,
aber heilt die Zeit auch die Wunden in den Köpfen solcher Hexen, die nach
Jahren noch leiden? Heilt sie auch die Köpfe der Kinder, denen man sogar
einzutrichtern versuchte, der Vater wollte sie ermorden? Lohnt hier
überhaupt ein Nachdenken und Aufregen? Wohl kaum... die Zeit richtet,
manchmal richtet sie auch hin. Sie bringt den Männern sogar irgendwann die
Achtung vor der Ex zurück, so dass sie sogar in Teilen Verständnis für
diese Aktionen finden, da Mann nun so am leichtesten zu treffen ist und
dies auch in diesem Lande dazu gehört, die Ex-Frauen mutieren vom
ehemaligen "Miststück" o.ä. durch Gleichgültigkeit zur "Ex-Frau", doch
genauso schnell erhalten sie ihren wohlverdienten Namen wieder, wenn der
Mann noch nicht in der Lage ist, die gleiche Gleichgültigkeit seinem
eigenen Kind mit dieser Frau gegenüber zu empfinden und dadurch getroffen
wird, wenn ihm noch brühwarm serviert wird, wie das eigene Kind leidet.

Vielleicht lege ich die Umgangszeiten aber nun auch nach eigenem Gusto aus
und nehme mir die Zeit selbst. Es scheint mir so, als ob Mann bei einer
eigenmächtigen Änderung der Umgangszeiten schneller vor dem Kadi landet und
vortragen darf, als wenn Mann es aufgrund der Bedürfnisse der Kinder und
die der eigener tun würde?

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

Wer noch nachträglich Geschenke braucht: Kann einen Laden in Köln wärmstens
empfehlen - es ist zwar nur ein Sprichwort, es wäre aber zu schön, wenn man
wirklich regelrecht am Geld ersticken könnte und die Welt von manchen
Problemen erlösen würde.

Meine zwei Prinzessinen schlafen nun und ich bereite mich mal auf die
Nachtschicht vor :) Die kleine scheint ein nachtaktives (Schrei-)Kind zu
sein... von wem sie das wohl hat :-)
--
Gruß
Sebastian
Konni Scheller
2009-12-26 08:35:03 UTC
Permalink
Raw Message
Hi,

jetzt gebe ich mal mein Lurker-Dasein auf und melde mich auch einmal zu
Wort.
Post by Sebastian Karkus
Garniert mit einem
"dominik habe ich ausgerichtet dass du ihn nicht anrufen willst-zu hause."
kommt jeder halbwegs normale Mann zur Feststellung, mit einem
geisteskrankem Gegenüber zu kommunizieren.
Und genau so musst Du auch mit ihr reden. Tu so als wäre sie es. Mit
Geisteskranken muss man lange und intensiv, immer freundlich, aber
bestimmt reden.
Post by Sebastian Karkus
Als Essenz des heutigen Gesprächs in der o.g. Runde haben wir festgestellt,
dass Mann einen Amokläufer nie vorab verurteilen sollte, wenn er dem ganzen
auf eine andere Art ein Ende bereitet - dies kam übrigens von den Frauen,
die diese Geduld der Ex-Männer solcher Rabenmütter übrigens nicht hätten.
Hätte hier eigentlich etwas anderes erwartet, jedoch scheinen Frauen mit
solchen Hexen keine Gnade zu empfinden und sind von der Meinung her nicht
gerade zimperlich über ihre Geschlechtsgenossinen...
Frauen reden immer übel über Frauen (wenn die grad nicht da sind).
Post by Sebastian Karkus
ODER: Man selbst und die eigene Frau fangen
an zu lernen, das Kind des Mannes aus erster Ehe nicht mehr als Teil der
Familie zu sehen. Doch will man(n) das wirklich?
Nein, das willst du nicht. Das ist dein Blut. ;)
Beten? DAS soll helfen? Wem?
Post by Sebastian Karkus
- Ein Unfall, nach welchem solche Rabenmütter psysiologisch untersucht
werden, wobei manche Gehirnwindung als falschrum gewunden entdeckt wird
- Ein Verirren einer Stubenfliege im Ohr solcher Rabenmütter, somit sich
deren Hirnmasse um ein vielfaches aufbläht
Den Amolklauf lassen wir den Männern, die nichts zu verlieren haben und
ihre Gründe für fehlende Besonnenheit nach den Provokationen und Hämen.
Nichts von alledem. Weiterhin viel Geduld, und schreib Dir Deinen Ärger
von der Seele. Auch dafür ist das Usenet gut.

Und natürlich: dokumentieren, dokumentieren, dokumentieren.

Nur für den Fall ;-)
Post by Sebastian Karkus
Wer noch nachträglich Geschenke braucht: Kann einen Laden in Köln wärmstens
empfehlen - es ist zwar nur ein Sprichwort, es wäre aber zu schön, wenn man
wirklich regelrecht am Geld ersticken könnte und die Welt von manchen
Problemen erlösen würde.
Köln... da gibts kein Bier.
Post by Sebastian Karkus
Meine zwei Prinzessinen schlafen nun und ich bereite mich mal auf die
Nachtschicht vor :) Die kleine scheint ein nachtaktives (Schrei-)Kind zu
sein... von wem sie das wohl hat :-)
Da bin ich glücklicherweise verschont. Auch unsere Beziehung war nicht
problemfrei, aber seit einiger Zeit geradezu erschreckend gut.

Viele Grüße, und trotz Arbeit und Ärger frohe Weihnachten,

Konni
--
Inzwischen ohne Signatur
Sebastian Karkus
2009-12-27 23:55:04 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
Post by Konni Scheller
Hi,
jetzt gebe ich mal mein Lurker-Dasein auf und melde mich auch einmal zu
Wort.
Hallo Konni,
sofern du wirklich eine Frau bist, so möchte ich Dir im Namen der anderen
männlichen Lurker dafür danken, dass Du das Wort nimmst und Dich meldest.
Ich denke, ich bin nicht der einzige Kerl, der nicht nur durch die Meinung
der naheliegenden Freunde, Nachbarn oder Bekannte weiblicher Form hofft und
sich ab und an mal einen Seelentrost holt. Auf der anderen Seite ist es
immer wieder schön, neue User kennen zu lernen, die (auch wenn nur passiv)
an unseren Geschichten aus dem Leben hier teilnehmen.
Post by Konni Scheller
Post by Sebastian Karkus
Garniert mit einem
"dominik habe ich ausgerichtet dass du ihn nicht anrufen willst-zu hause."
kommt jeder halbwegs normale Mann zur Feststellung, mit einem
geisteskrankem Gegenüber zu kommunizieren.
Und genau so musst Du auch mit ihr reden. Tu so als wäre sie es. Mit
Geisteskranken muss man lange und intensiv, immer freundlich, aber
bestimmt reden.
Ich kann kaum als "Bittsteller", oder jemand, der in der übelst
schlechteren Ausgangslage ist, mit einer Person wie mit einer
Geisteskranken reden. Zum einen führte es zu keinem Ergebnis, zum anderen
wäre die Gefahr da, dass ich die Häme ebenso weitergeben würde.
DAS möchte ich vermeiden. Was ich bei der kranken Ex so verachte, möchte
ich nie im Leben selbst tun und ich möchte weder, dass es meine Frau,
Tochter oder auch mein Sohn tut.

Heute habe ich meinen Sohn empfangen und er bleibt bis nach Neujahr hier
(scheint ok zu sein, weil Madamme über Neujahr in Urlaub fährt, sei es ihr
gegönnt) und plötzlich hat er ein Handy dabei. Es hat mich WAHNSINNIG in
den Fingern gejuckt
a) dort mal reinzuschauen, welche Nummern, SMS und Dateien er dort
gespeichert hat
b) das Teil abzuschalten

Die Wahl a entfällt, denn es ist SEIN Leben, SEIN Handy und ER muss
entscheiden, mit wem er wie kommuniziert. Selbst wenn er die Gehirnwäsche
per Handy bekommt und neuerdings bei mir kontrolliert werden soll - es soll
SEINE Wahl bleiben, das Teil auszuschalten.

Die Wahl b entfällt ebenso. In Gedanken war es mir eine Freude, das Teil
ihm abzunehmen und der Gegenseite ihr eigenes "Argument" vorzutragen, warum
ich abgeschaltet habe: "Aus Kostengründen" :) Genauso hat die Geisteskranke
das damals von mir geschenkte und finanzierte Telefon unserem Sohn abnehmen
lassen und ließ mich durch ihre perfide Anwältin wissen, der Kontakt sei
"aus Kostengründen" nicht möglich. So sehr ich beide für nicht ganz dicht
damals hielt und wie ich sie heute halte: Ich kann doch nicht dieses elende
"Argument" nun für mich selbst verwenden! Ich würde mich hassen, wie die Ex
zu werden, ich würde mich hassen dafür, was ich der Mutter meines Sohnes
vorwerfe und ich würde diese perfiden Methoden dieser Winkeladvokatin
annehmen. Muss aber zugeben: Es würde mich SEHR interessieren, welches
"Gegenargument" diese beiden anbringen würden, wenn ich ihnen zeigen würde,
wie es ist, wenn sie man auf der anderen Seite sind.

Es wäre wirklich sehr interessant und ich würde sehr gerne wissen, was
dabei rausgekommen wäre - dafür müsste ich mich aber tief im Keller ein
Loch graben, um auf das gleiche Niveau zu kommen. Letztendlich gäbe es eh
nur ein Opfer bei dem ganzen und das wäre mein Sohn und das ist es mir
nicht wert.

Kinder sind so besch..eiden loyal, sie suchen sogar die Schuld bei sich,
wenn sie von den eigenen Eltern geschlagen und mißhandelt werden. Ich weiß
nicht, was in den rollenden Erbsen zwischen den Ohren der Eltern vorgeht :(
Die Suppernanny auf RTL lebt es uns ja vor, wie loyal Kinder sein können,
da sie einfach nur "überleben" müssen und trotz ihres Alters wissen:
"Egal was passiert - HIER lebe ich und HIER muss ich überleben!"
Da macht kein Kind den Revoluzzer!
Post by Konni Scheller
Post by Sebastian Karkus
Als Essenz des heutigen Gesprächs in der o.g. Runde haben wir festgestellt,
dass Mann einen Amokläufer nie vorab verurteilen sollte, wenn er dem ganzen
auf eine andere Art ein Ende bereitet - dies kam übrigens von den Frauen,
die diese Geduld der Ex-Männer solcher Rabenmütter übrigens nicht hätten.
Hätte hier eigentlich etwas anderes erwartet, jedoch scheinen Frauen mit
solchen Hexen keine Gnade zu empfinden und sind von der Meinung her nicht
gerade zimperlich über ihre Geschlechtsgenossinen...
Frauen reden immer übel über Frauen (wenn die grad nicht da sind).
Frauen scheinen über Frauen sehr viel offener zu sprechen und Frauen
scheinen die Hintervotzigkeiten ihrer Geschlechtsgenossinen eher zu
erkennen als wir Männer es tun. Wo wir Kerle noch ein "vielleicht ist es
aber auch nur ein...." vermuten, sehen Frauen ein "sie macht es, um ... zu
erreichen". Dabei sind sie es, die vorab manche perfiden Gedanken einem
aufzeigen.

Hatte ein interessantes Gespräch, bei dem diese Regeln aufgestellt wurden:

Provoziert man dich bis zur Weißglut, so hast du die folgenden
Möglichkeiten:

1. Du regst dich auf, nachweislich bist du nun nicht in der Lage die Ruhe
zu bewahren und man kann mit dir nicht reden.
2. Du bleibst sehr gelassen und es regt dich nichts auf und nachweislich
geht dir somit alles am Allerwertesten vorbei.
3. Du bleibst freundlich - man nimmt an, du bist mit dem ganzen
einverstanden und alles ist ok.

KEINE der Frauen konnte auf die Frage, wie man Häme ertragen und vor allem
abstellen kann, eine adäquate Antwort liefern. Aber sie konnten ALLE
weitere Wege zeigen, wie sie verfahren würden, um zum Ziel zu kommen.

Deshalb habe ich diesen kurzen Teil über diese Amokläufer mit in das
Posting übernommen. Es ist ein Wahnsinn, wozu man einen Menschen führen
kann, somit dieser sich bei der derzeitigen Lage nur zu diesem
verachtenswerten Schritt entscheidet :(
Post by Konni Scheller
Post by Sebastian Karkus
ODER: Man selbst und die eigene Frau fangen
an zu lernen, das Kind des Mannes aus erster Ehe nicht mehr als Teil der
Familie zu sehen. Doch will man(n) das wirklich?
Nein, das willst du nicht. Das ist dein Blut. ;)
Ist es und das wird es auch bleiben. Mein Sohn hat heute seine Schwester
kennengelernt und ist, Gott sei Dank, stolz wie ein Hahn auf seine
Schwester. Dennoch habe ich ihm erklärt, dass wir es nicht mehr lange
durchziehen und mitmachen können, was derzeit passiert, seien es die
Abholzeiten, die Finanzlage oder auch die Faxen der Geisteskranken.
Er hat es verstanden und selbst der "worst case" der erwähten Übertragung
des alleinigen Sorgerechts auf die Ex nahm er mit Verständnis hin.
Ich hoffe, er tat es nicht nur unsereswegen, sondern verstand auch, dass er
es selbst satt ist, als Spielball für die Geisteskranke zu fungieren.
Irgendwann ist er eh alt genug und liest dies und jenes und macht sich ein
eigenes Bild. Kurz: Ich fand es sehr schmerzhaft, diese Wahrheiten auf den
Tisch zu bringen, fand es aber sehr "erwachsen", wie ein 12J-Kind mit dem
Thema umgeht. Er weiß, dass er überleben und auf der anderen Seite
"gefallen" muss und wartet auch nur einfach ab.

Mein Sohn hatte mal ein Gespräch mit einem "Geschädigten" im
Erwachsenenalter gehabt (ein gemeinsamer Freund aus der Ehezeit), der ihm
erzählte, dass er ihr das mit voller Wucht und Aggression seiner Mutter
"heimgezahlt" hat, als er die nötige Kraft hatte und DANN erst ihr die
Meinung "geigen" konnte. Ich glaube, unser Kind ist auch nur ein Diplomat
schlechthin, welcher allen zu gefallen versucht und uns allen irgendwann
gehörig die Meinung zeigt...
Post by Konni Scheller
Beten? DAS soll helfen? Wem?
Keinem, aber so ein Stoßgebet als Atheist ist schon etwas feines :)
Post by Konni Scheller
Post by Sebastian Karkus
- Ein Unfall, nach welchem solche Rabenmütter psysiologisch untersucht
werden, wobei manche Gehirnwindung als falschrum gewunden entdeckt wird
- Ein Verirren einer Stubenfliege im Ohr solcher Rabenmütter, somit sich
deren Hirnmasse um ein vielfaches aufbläht
Den Amolklauf lassen wir den Männern, die nichts zu verlieren haben und
ihre Gründe für fehlende Besonnenheit nach den Provokationen und Hämen.
Nichts von alledem. Weiterhin viel Geduld, und schreib Dir Deinen Ärger
von der Seele. Auch dafür ist das Usenet gut.
Nur dafür nutze ich es. Kann ja kaum meiner Frau oder den Freunden immer
die Ohren vollsülzen :) Andererseits frage ich mich, wohin die wiederum
ihren Müll abkippen...
Post by Konni Scheller
Und natürlich: dokumentieren, dokumentieren, dokumentieren.
Nur für den Fall ;-)
Wie ich schon schrieb: WOFÜR?
Post by Konni Scheller
Post by Sebastian Karkus
Meine zwei Prinzessinen schlafen nun und ich bereite mich mal auf die
Nachtschicht vor :) Die kleine scheint ein nachtaktives (Schrei-)Kind zu
sein... von wem sie das wohl hat :-)
Da bin ich glücklicherweise verschont. Auch unsere Beziehung war nicht
problemfrei, aber seit einiger Zeit geradezu erschreckend gut.
Viele Grüße, und trotz Arbeit und Ärger frohe Weihnachten,
Haben wir :) Unser Prinzenpaar ist heute vereint :) Sohn und seine
Schwester haben sich kennengelernt und er hat ihr doch mal grad die Flasche
gegeben :)

Wovor ich nur Bammel habe ist, dass die Ex meinem Sohn solche "Tipps" in
den Kopf prügelt, als "guter Bruder" muss er der Tochter des Vaters den
Finger in die weichen Kopfregionen des Schädels (Fontanelle) stecken oder
ihr mal die Nase und den Mund zuhalten soll. Weiß der Geier, was in solchen
kranken und eifersüchtigen Köpfen vorgeht. Auf der einen Seite vertraut man
seinem Kind und sieht es gerne, wie es sich über ein Geschwisterchen freut,
auf der anderen Seite weiß man, dass kranke Mütter zu allem fähig sind und
wer Mordvorwürfe dem Vater gegenüber unbegründet aussprechen kann, dem(r)
kann ich solche Perversionen sehr wohl zutrauen nach den bisherigen
"Aktionen" einer im Stolz endlos verletzten Ex.

Die Frage ist: Wie kann man(n) ein Kind dazu bringen, sein Geschwisterchen
des geschiedenen Elternteils lieben zu dürfen, ohne in Loyalitätskonflikte
mit dem anderen hass- und neiderfüllten Elternteil zu treten???

Ich mach schon mal die Flasche warm :) Bald ist 03.00 - da meldet sich die
kleine wieder :) Sohnemann wollte unbedingt auch in der Nacht der große
Bruder sein und seine "Verantwortung" geniessen. Ist es sinnvoll, den
12J-kleinen Mann wirklich zu wecken und ihm zu zeigen, dass er ein Teil der
"Familie" ist, in der man ihm keine Chance lässt, ein solches zu sein?

Ich lasse ihn schlafen, bevor irgendeine Winkeladvokatin mir noch ein
Strick draus dreht, ich würde minderjährige Kinder ihres Schlafes
mißbrauchen. Bei dem derzeit herrschenden System wäre es kein Wunder, wenn
irgendein gehirnamputierter Robenträger mir das noch negativ auslegt :(
--
Gruß
Sebastian
Peter Becker
2009-12-28 12:20:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Sebastian Karkus
DAS möchte ich vermeiden. Was ich bei der kranken Ex so verachte, möchte
ich nie im Leben selbst tun und ich möchte weder, dass es meine Frau,
Tochter oder auch mein Sohn tut.
...
Es wäre wirklich sehr interessant und ich würde sehr gerne wissen, was
dabei rausgekommen wäre - dafür müsste ich mich aber tief im Keller ein
Loch graben, um auf das gleiche Niveau zu kommen.
Kenn ich im Umgang mit Chefs.
Marie von Ebner-Eschenbach meinte dazu:
Der Umgang mit einem Egoisten ist darum so verderblich, weil die Notwehr uns
allmählich zwingt, in seine Fehler zu verfallen.
Post by Sebastian Karkus
Kurz: Ich fand es sehr schmerzhaft, diese Wahrheiten auf den
Tisch zu bringen, fand es aber sehr "erwachsen", wie ein 12J-Kind mit dem
Thema umgeht. Er weiß, dass er überleben und auf der anderen Seite
"gefallen" muss und wartet auch nur einfach ab.
Kinder sind klüger als viele Volljährige (annehmen). In der Regel sind sie
gute Analytiker und haben noch nicht so viele Filter in ihrer Wahrnehmung.
Post by Sebastian Karkus
Post by Konni Scheller
Und natürlich: dokumentieren, dokumentieren, dokumentieren.
Nur für den Fall ;-)
Wie ich schon schrieb: WOFÜR?
Das weiß man vorher nicht immer. Aber man beißt sich in den A... wenn man es
nicht tut und später gebrauchen könnte.
Post by Sebastian Karkus
Ist es und das wird es auch bleiben. Mein Sohn hat heute seine Schwester
kennengelernt und ist, Gott sei Dank, stolz wie ein Hahn auf seine
Schwester. ...
Wovor ich nur Bammel habe ist, dass die Ex meinem Sohn solche "Tipps" in
den Kopf prügelt, als "guter Bruder" muss er der Tochter des Vaters den
Finger in die weichen Kopfregionen des Schädels (Fontanelle) stecken oder
ihr mal die Nase und den Mund zuhalten soll. ...
Sprich doch einfach unabhängig davon mit Deinem Sohn über die Gefahren, die
einem Baby drohen. Solche Dinge (ebenso wie fehlendes Kopf-Abstützen beim
Hochnehmen u.a.) können schließlich auch aus Versehen passieren.
Wenn er dann die Gefahren kennt, wird er anderslautende Anweisungen
wenigstens nicht leichtgläubig hinnehmen, sondern die Widersprüche erkennen
und hoffentlich darüber nachdenken.
--
Gruß,
Peter
http://www.Peter-Becker.de
http://www2.Peter-Becker.de
Sebastian Karkus
2009-12-28 14:15:03 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
am 28.12.2009 hast du, Peter Becker, geschrieben:

[...]

Eigentlich wäre das der Teil, den ich in d.s.f.kinder diskutieren wollte,
habe aber das Followup leider gesetzt (warum auch immer)..
Post by Peter Becker
Post by Sebastian Karkus
Ist es und das wird es auch bleiben. Mein Sohn hat heute seine Schwester
kennengelernt und ist, Gott sei Dank, stolz wie ein Hahn auf seine
Schwester. ...
Wovor ich nur Bammel habe ist, dass die Ex meinem Sohn solche "Tipps" in
den Kopf prügelt, als "guter Bruder" muss er der Tochter des Vaters den
Finger in die weichen Kopfregionen des Schädels (Fontanelle) stecken oder
ihr mal die Nase und den Mund zuhalten soll. ...
Sprich doch einfach unabhängig davon mit Deinem Sohn über die Gefahren, die
einem Baby drohen. Solche Dinge (ebenso wie fehlendes Kopf-Abstützen beim
Hochnehmen u.a.) können schließlich auch aus Versehen passieren.
Wenn er dann die Gefahren kennt, wird er anderslautende Anweisungen
wenigstens nicht leichtgläubig hinnehmen, sondern die Widersprüche erkennen
und hoffentlich darüber nachdenken.
Gefahren: Klar werden sie besprochen und die Kinder sind da sehr
aufnahmefähig. Aber dennoch macht man sich Gedanken, ob solche
Manipulationen nicht im Kopf bleiben und die Gefahr zu groß wäre, dass
etwas passiert. Kann es mir kaum vorstellen, aber denkbar wäre das in dem
kranken Kopf, dass solche Manipulationen stattgefunden haben. Auf der
anderen Seite will man ja auch nicht vor Sorge die Geschwister "trennen",
da man solche Aktionen befürchtet - auszuschließen ist es aber zu 100%
nicht. Oh mannomann...ich werde das mal ganz behutsam angehen müssen und
dann sehe ich, ob vielleicht solche Anweisungen erfolgt sind.

Habe aber noch nie von solchen Fällen gehört - vielleicht auch einfach nur
zuviel der Paranoia nach dem Bisherigen :(
--
Gruß
Sebastian
Konni Scheller
2010-01-04 22:05:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Sebastian Karkus
sofern du wirklich eine Frau bist,
Bin ich nicht :-) Konni kommt von Konrad. Was Du meinst, ist "Conny" ;-)
Post by Sebastian Karkus
Post by Konni Scheller
Frauen reden immer übel über Frauen (wenn die grad nicht da sind).
Frauen scheinen über Frauen sehr viel offener zu sprechen und Frauen
scheinen die Hintervotzigkeiten ihrer Geschlechtsgenossinen eher zu
erkennen als wir Männer es tun.
Ich denke mal, das sind genetische Unterschiede (die im groben mittel
gelten; es gibt natürlich auch empathische Männer und eiskalte Frauen).
Post by Sebastian Karkus
Post by Konni Scheller
Und natürlich: dokumentieren, dokumentieren, dokumentieren.
Nur für den Fall ;-)
Wie ich schon schrieb: WOFÜR?
Vielleicht nur für Dich, vielleicht für Deinen Sohn, vielleicht für
später vor Gericht. Man weiß nie...
Post by Sebastian Karkus
Ich lasse ihn schlafen, bevor irgendeine Winkeladvokatin mir noch ein
Strick draus dreht, ich würde minderjährige Kinder ihres Schlafes
mißbrauchen. Bei dem derzeit herrschenden System wäre es kein Wunder, wenn
irgendein gehirnamputierter Robenträger mir das noch negativ auslegt :(
Da scheint es eine ganze Reihe davon zu geben, wie ich selbst leidvoll
erleben musste. Aber das ist eine *ganz* andere Story.

Servus,
Konni
--
Inzwischen ohne Signatur
Sebastian Karkus
2010-01-07 01:10:03 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
Post by Konni Scheller
Post by Sebastian Karkus
sofern du wirklich eine Frau bist,
Bin ich nicht :-) Konni kommt von Konrad. Was Du meinst, ist "Conny" ;-)
Au weia - ich hab da wirklich ein Conny im Kopf. Sorry!
--
Gruß
Sebastian
RMSalto
2009-12-18 12:20:08 UTC
Permalink
Raw Message
Seit heute z hle ich mich wieder zu den V tern, die aktiv am Leben ihrer
Kinder teilhaben d rfen! Unsere Tochter ist heute auf die Welt gekommen :)
Ja hallo und herzlichen Glückwunsch.
VOR ALLEM wünsche ich dir/euch dass es so ist/bleibt, wie ihr euch es
vorstellt.
Gruss RMS
Wahnsinn!
2009-12-18 17:00:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Sebastian Karkus
Hallo Väter :)
Seit heute zähle ich mich wieder zu den Vätern, die aktiv am Leben ihrer
Kinder teilhaben dürfen! Unsere Tochter ist heute auf die Welt gekommen :)
Den Fotos nach ist die Kleine gut gelungen!

Sie kommt eben eindeutig nach der Mama :-)

Gruß
Wahnsinn!
Sebastian Karkus
2009-12-19 02:15:06 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
Post by Wahnsinn!
Post by Sebastian Karkus
Hallo Väter :)
Seit heute zähle ich mich wieder zu den Vätern, die aktiv am Leben ihrer
Kinder teilhaben dürfen! Unsere Tochter ist heute auf die Welt gekommen :)
Den Fotos nach ist die Kleine gut gelungen!
Sie kommt eben eindeutig nach der Mama :-)
Gar nicht wahr! So zerknautscht die Bilder vom Kopf kurz nach der Geburt
aussehen, so sah ich gestern nach dem Feiern daheim auch aus :)
Der Kopf passte heute morgen nicht durch die Tür :) War aber schön :)
Sturmfreies "begießen" der schönen Nachricht unter Vätern, kollektiver
Kater am nächsten Morgen und die Einsicht, das Feiern ist nur während des
Feierns schön... Ich werd alt und vertrag nix mehr :(
--
Gruß
Sebastian
Realname
2009-12-19 00:20:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Sebastian Karkus
Seit heute zähle ich mich wieder zu den Vätern, die aktiv am Leben ihrer
Kinder teilhaben dürfen! Unsere Tochter ist heute auf die Welt gekommen :)
Meinen herzlichen Glückwunsch und ein Küss die Hand an die gnä' Frau.

Realname
Paul Schmitz-Josten
2009-12-19 11:10:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Sebastian Karkus
Seit heute zähle ich mich wieder zu den Vätern, die aktiv am Leben ihrer
Kinder teilhaben dürfen! Unsere Tochter ist heute auf die Welt gekommen :)
Mein Glückwunsch!

Und mach Dir nicht zu viele Gedanken über ungelegte Eier ;->

Ciao,

Paul
elwu
2009-12-20 19:50:07 UTC
Permalink
Raw Message
On Thu, 17 Dec 2009 23:05:04 +0000 (UTC), Sebastian Karkus
Post by Sebastian Karkus
Seit heute zähle ich mich wieder zu den Vätern, die aktiv am Leben ihrer
Kinder teilhaben dürfen! Unsere Tochter ist heute auf die Welt gekommen :)
Alles Gute dem Kind, der Mutter und dem Vater. Achte gut auf deine
neue Familie. Und das mit deinem Erstgeborenen wird auch noch, so
schwer die Zeit bis dahin ist.

/elwu
Loading...