Discussion:
Gruppe für Opfer väterfeindlicher Justiz
(zu alt für eine Antwort)
Peter A.Riemann
2012-01-14 15:40:02 UTC
Permalink
Raw Message
Guten Tag,

in Deutschland werden die Rechte von Vätern mit Füßen getreten, die
Regierung von Angela Merkel macht nur für die Frauen und Mädchen.

Etwa 3 Millionen Kinder dürfen ihren leiblichen Vater nicht sehen,
Beziehungskriege werden oft auf den Rücken der Männer geführt.

Da zieht SIE weg und ER kann die Kinder nicht sehen. Oder ER kommt
und dann sind die Kinder immer "krank".

Noch schlimmer ist es, wenn sie IHM "Kindesmissbrauch" vorwirft. Dies
wird von der deutschen Justiz gefördert, Frauen beraten sich in
einschlägigen Internetforen, wie sie den Vater "entsorgen" können,
AnwältInnen helfen ihnen dabei.

Vor Gericht bekommen die Frauen immer Recht.

ER darf weiterhin zahlen und bekommt Hassbriefe von den Kindern, die
SIE ihnen diktiert.

Ein Vater hat keine Rechte in Deutschland, selbst wenn er sich gut um
die Kinder gekümmert hat.

Ich habe eine Gruppe "Die Männerpartei" gemacht, um das Tabuthema
"Kindesentzug" und die Benachteiligung von Jungen und Männern publik
zu machen:

https://groups.google.com/forum/#!forum/deutsche-maennerpartei

(Falls der Link nicht funktioniert, nehmen Sie diesen hier:)

https://groups.google.com/group/deutsche-maennerpartei?hl=de

Kommen Sie zahlreich und diskutieren Sie friedlich über die nicht
vorhandene Gleichberechtigung in Deutschland.

Kämpfen Sie für mehr Rechte für Männer und Väter!

Prangern Sie Ungerechtigkeiten an!

Ihr

Peter A.Riemann
Jens Franik
2012-01-14 20:40:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter A.Riemann
Ich habe eine Gruppe "Die Männerpartei" gemacht, um das Tabuthema
"Kindesentzug" und die Benachteiligung von Jungen und Männern publik
Die Männerpartei
Sie müssen ein Mitglied dieser Gruppe sein, um sie anzeigen und sich an
den Diskussionen beteiligen zu können.

Sie können den Inhalt dieser Gruppe nicht anzeigen, da Sie derzeit kein
Mitglied sind.

Nö, mag nicht die Katze im Sack kaufen.
--
Jens Franik
***@gmx.de
Friedrich Bartel
2012-01-14 21:40:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Peter A.Riemann
Guten Tag,
in Deutschland werden die Rechte von Vätern mit Füßen getreten, die
Regierung von Angela Merkel macht nur für die Frauen und Mädchen.
Etwa 3 Millionen Kinder dürfen ihren leiblichen Vater nicht sehen,
Beziehungskriege werden oft auf den Rücken der Männer geführt.
Da zieht SIE weg und ER kann die Kinder nicht sehen. Oder ER kommt
und dann sind die Kinder immer "krank".
Noch schlimmer ist es, wenn sie IHM "Kindesmissbrauch" vorwirft. Dies
wird von der deutschen Justiz gefördert, Frauen beraten sich in
einschlägigen Internetforen, wie sie den Vater "entsorgen" können,
AnwältInnen helfen ihnen dabei.
Vor Gericht bekommen die Frauen immer Recht.
ER darf weiterhin zahlen und bekommt Hassbriefe von den Kindern, die
SIE ihnen diktiert.
Ein Vater hat keine Rechte in Deutschland, selbst wenn er sich gut um
die Kinder gekümmert hat.
Ich habe eine Gruppe "Die Männerpartei" gemacht, um das Tabuthema
"Kindesentzug" und die Benachteiligung von Jungen und Männern publik
https://groups.google.com/forum/#!forum/deutsche-maennerpartei
(Falls der Link nicht funktioniert, nehmen Sie diesen hier:)
https://groups.google.com/group/deutsche-maennerpartei?hl=de
Kommen Sie zahlreich und diskutieren Sie friedlich über die nicht
vorhandene Gleichberechtigung in Deutschland.
Kämpfen Sie für mehr Rechte für Männer und Väter!
Prangern Sie Ungerechtigkeiten an!
Ihr
Peter A.Riemann
Denk mal drüber nach.
Liebe ist in unserer modernen Gesellschaft nur ein Wort, für die eine
Sache.

In Deutschland ist der Erzeuger eines Babys immer der Zahlvater. Nicht
mehr und nicht weniger.

Wenn einer Frau die Eierstöcke brummen, das Östrogen verrückt spielt,
ist sie drauf und dran sich einem (monetär) potenten Mann an den Hals
zu werfen, um sich befruchten zu lassen. Ihr gehts meist eigentlich
gar nicht darum, den Kerl weiter um sich zu haben, sondern um die
Aufzucht ihres Kindes mit seinem Unterhalt.

Nochmal zum mitschreiben für die, wo es nicht verstehen.
Männer schieben den Prozess der Befruchtung und ihrer
Schwangerschaft nur an. Frauen tragen ihre gewollte Leibesfrucht aus.
Für die ganz doofen Männer: Wer bekommt die Kinder? Er oder sie?
Kapiert?

Frauen tun das gewissermaßen nur, um ihre eigene ungeschickte Art
durch geborene Mädchen am Leben zu erhalten und um männliche
Arbeitssklaven zu erzeugen, die für gesellschaftlichen Fortschritt
und Wohlstand zu sorgen haben.

Wer also ist der eigentlich Verantwortliche, der über neues Leben auf
diesem Planeten entscheidet?
Die Frau.

Bis dahin begriffen?


Will sie wirklich keine Kinder, lässt sie sich sterilisieren, nimmt
konsequent die Pille oder besteht zeternd auf den Gebrauch eines
Gummis.

Ich frag mich, warum sind auch deutsche Männer so blöde, ohne Gummi
gedankenlos hoffend, sie nähme die Pille, ihre weiblichen
Kurzbekanntschaften zu besteigen, wenn sie danach doch nur Opfer und
juristische Zahlväter sind und werden?

Das wären die vielen männlichen Einzelfälle, die ehelos oder nach
gescheiterten Ehe juristisch ausgebeutet dahintreiben und sich
sabbernd der nächsten Frau in den Schoß werfen, um sich wieder
ausbeuten zu lassen. Die Frauen wissen das und freuen sich darüber.

Die wenigsten Paare, die wirklich miteinander leben wollen, haben sich
arrangiert und stehen zu einander.

Der große Rest macht sich lieber das Leben zur Hölle.
Peter A.Riemann
2012-01-15 14:10:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Friedrich Bartel
Post by Peter A.Riemann
Guten Tag,
in Deutschland werden die Rechte von Vätern mit Füßen getreten, die
Regierung von Angela Merkel macht nur für die Frauen und Mädchen.
Etwa 3 Millionen Kinder dürfen ihren leiblichen Vater nicht sehen,
Beziehungskriege werden oft auf den Rücken der Männer geführt.
Da zieht SIE weg und ER kann die Kinder nicht sehen. Oder ER kommt
und dann sind die Kinder immer "krank".
Noch schlimmer ist es, wenn sie IHM "Kindesmissbrauch" vorwirft. Dies
wird von der deutschen Justiz gefördert, Frauen beraten sich in
einschlägigen Internetforen, wie sie den Vater "entsorgen" können,
AnwältInnen helfen ihnen dabei.
Vor Gericht bekommen die Frauen immer Recht.
ER darf weiterhin zahlen und bekommt Hassbriefe von den Kindern, die
SIE ihnen diktiert.
Ein Vater hat keine Rechte in Deutschland, selbst wenn er sich gut um
die Kinder gekümmert hat.
Ich habe eine Gruppe "Die Männerpartei" gemacht, um das Tabuthema
"Kindesentzug" und die Benachteiligung von Jungen und Männern publik
https://groups.google.com/forum/#!forum/deutsche-maennerpartei
(Falls der Link nicht funktioniert, nehmen Sie diesen hier:)
https://groups.google.com/group/deutsche-maennerpartei?hl=de
Kommen Sie zahlreich und diskutieren Sie friedlich über die nicht
vorhandene Gleichberechtigung in Deutschland.
Kämpfen Sie für mehr Rechte für Männer und Väter!
Prangern Sie Ungerechtigkeiten an!
Ihr
Peter A.Riemann
Denk mal drüber nach.
Liebe ist in unserer modernen Gesellschaft nur ein Wort, für die eine
Sache.
In Deutschland ist der Erzeuger eines Babys immer der Zahlvater. Nicht
mehr und nicht weniger.
Wenn einer Frau die Eierstöcke brummen, das Östrogen verrückt spielt,
ist sie drauf und dran sich einem (monetär) potenten Mann an den Hals
zu werfen, um sich befruchten zu lassen. Ihr gehts meist eigentlich
gar nicht darum, den Kerl weiter um sich zu haben, sondern um die
Aufzucht ihres Kindes mit seinem Unterhalt.
Nochmal zum mitschreiben für die, wo es nicht verstehen.
Männer schieben den Prozess der Befruchtung und ihrer
Schwangerschaft nur an. Frauen tragen ihre gewollte Leibesfrucht aus.
Für die ganz doofen Männer: Wer bekommt die Kinder? Er oder sie?
Kapiert?
Frauen tun das gewissermaßen nur, um ihre eigene ungeschickte Art
durch geborene Mädchen am Leben zu erhalten und um männliche
Arbeitssklaven zu erzeugen, die für gesellschaftlichen Fortschritt
und Wohlstand zu sorgen haben.
Wer also ist der eigentlich Verantwortliche, der über neues Leben auf
diesem Planeten entscheidet?
Die Frau.
Bis dahin begriffen?
Will sie wirklich keine Kinder, lässt sie sich sterilisieren, nimmt
konsequent die Pille oder besteht zeternd auf den Gebrauch eines
Gummis.
Ich frag mich, warum sind auch deutsche Männer so blöde, ohne Gummi
gedankenlos hoffend, sie nähme die Pille, ihre weiblichen
Kurzbekanntschaften zu besteigen, wenn sie danach doch nur Opfer und
juristische Zahlväter sind und werden?
Das wären die vielen männlichen Einzelfälle, die ehelos oder nach
gescheiterten Ehe juristisch ausgebeutet dahintreiben und sich
sabbernd der nächsten Frau in den Schoß werfen, um sich wieder
ausbeuten zu lassen. Die Frauen wissen das und freuen sich darüber.
Die wenigsten Paare, die wirklich miteinander leben wollen, haben sich
arrangiert und stehen zu einander.
Der große Rest macht sich lieber das Leben zur Hölle.
Mir ist schon klar, dass die vaterlosen Mädchen von heute von ihren
femifaschistischen Müttern zu "Geldvampirinnen" erzogen werden, die
sich befruchten lassen, damit sie ausgesorgt haben.

Eine Frau mit einem Kind und Hartz IV braucht nicht zu arbeiten,
während der Vater nur 800 Euro hat und davon schaffen muss, die
Wohnung bezahlen soll usw. Und wenn SIE mehr braucht, durchleuchten
die Anwälte seinen Arsch und gehen an alles dran.Er muss dann sehen,
wo er bleibt.

Ich kenne Männer, die dermaßen finanziell gegängelt wurden, dass sie
sich das Leben genommen haben, weil sie keinen Ausweg mehr sahen.
Femifaschistische, kriminelle AnwältInnen helfen den Weibern dabei,
die Männer auszusaugen, die femifaschistische Regierung von Angela
Merkel unterstützt sie dabei.

Natürlich kommt bei vielen Kindern das viele Geld nicht an, weil SIE
kaufsüchtig ist, raucht oder trinkt. Allein erziehende Mütter sind
nämlich nicht arm, sondern die größten Sozialschmarotzerinnen.

Aber die "Bild" meckert immer nur über die wenigen Männer, die das
System ausnutzen. Dabei sind Männer hier die Opfer.

Aber man muss sagen, dass andere Länder zwar auch femifaschistisch
sind, die Situation unter der femifaschistischen Regierung von Angela
Merkel in Deutschland BESONDERS SCHLIMM für die Väter ist.

Du bist in Deutschland als Vater nur die wandelnde Geldbörse und SIE
kauft sich vom Unterhalt neue Schuhe (das 101.Paar), während die
Kinder mit ALDI-Klamotten in die Schule müssen und gemobbt werden.

Frauen an der Regierung machen nur für Frauen und Mädchen. Jungen,
Männer und Väter haben in Deutschland keinerlei Rechte, sie dürfen nur
arbeiten. Kein Wunder, dass viele Männer keine Lust mehr auf Frau und
Kind haben, weil sie ja selbst dem eigenen Vater entzogen wurden.

Deutschland verstößt damit klar gegen die EU-Gesetzgebung, ein
Kindesentzug durch die Mutter ist definitiv nicht zulässig und wird in
anderen Ländern (etwa Frankreich) hart bestraft.

Aber hier regieren die Femifaschistinnen und kriminelle AnwältInnen
und RichterInnen, die Frauen immer Recht geben und den Kindesentzug
und die Zahlvaterschaft unterstützen.

Es wird hierzulande ja Männern sehr schwer gemacht, überhaupt
festzustellen, ob man nicht für Kuckuckskinder zahlt. Da zahlen also
viele Männer für eine fremde Brut, an den echten Vater kann sich die
Frau ja nicht erinnern, sie hat sich dann den mit dem meisten Geld
ausgesucht.

Wir von der Männerpartei wollen die "heißen Eisen" und das kriminelle
Vorgehen der Bundesregierung unter der Femifaschistin Angela Merkel
und bald einer femifaschistischen Bundespräsidentin Ursula von der
Leyen publik machen und für Jungen, Männer und Väter eintreten.

Deswegen suchen wir männliche Betroffene, die etwa mit 800 Euro
Selbstbehalt im Monat auskommen müssen und ihre Kinder nicht sehen
dürfen.

Wir suchen auch Jungen, die in der Schule von femifaschistischen
Lehrerinnen gemobbt werden, so dass sie nicht auf weiterführende
Schulen können und zu billigen Hartz IV - Sklaven werden.

Wir suchen Männer, die im Berufsleben diskriminiert wurde, weil man
ihnen eine inkompetente Frau vor die Nase gehievt hat.

Wir suchen Männer, die von ihren Frauen geschlagen werden, die man
aber nicht ernst nimmt.

Wir suchen Männer, deren Väter, Brüder, Söhne von Frauen vergiftet
oder via Auftragsmord entsorgt wurden, damit die Frau die
Lebensversicherung kassieren konnte.

Wir wollen Geld für die Jungenförderung, um geschlagenen Männern zu
helfen und um den vielen männlichen Obdachlosen zur Seite zu stehen
sammeln.

Aber es macht kaum jemand mit, man lacht mich aus, man macht sich über
männliche Opfer lustig und verharmlost Gewalttaten durch Frauen.

Wieso hören die Männer nicht zu?

Ich habe eine Gruppe "Die Männerpartei" gemacht, um das Tabuthema
"Kindesentzug" und die Benachteiligung von Jungen und Männern publik
zu machen:

https://groups.google.com/forum/#!forum/deutsche-maennerpartei

(Falls der Link nicht funktioniert, nehmen Sie diesen hier:)

https://groups.google.com/group/deutsche-maennerpartei?hl=de

Kommen Sie zahlreich und diskutieren Sie friedlich über die nicht
vorhandene Gleichberechtigung in Deutschland.

Kämpfen Sie für mehr Rechte für Männer und Väter!

Prangern Sie Ungerechtigkeiten an!

Ihr

Peter A.Riemann

Loading...